A&V in AW-Prax: China Import Service Fee

Abzocke bei CIF-Importen

Aus unserem Fachbereich Außenhandelsrecht

Wird beim Kauf die CIF-Lieferkondition vereinbart, passiert es häufig, dass der deutsche Spediteur zunächst dazu auffordert, weitere, für den CIF-Importeurs nicht nachvollziehbare Beträge zu zahlen, bevor die Ware an ihn ausgeliefert wird. Zu diesen Überraschungen zählen Rechnungspositionen wie bspw. „China Import Service Fee“.

In der Regel zahlt der CIF-Importeur letztlich zähneknirschend. In seinem Artikel

China Import Service Fee, AW-Prax 2021, 267-268

erläutert Prof. Dr. Burghardt Piltz, welche Möglichkeiten bestehen, diese Kosten abzuwehren.

Für weitergehende Fragen zum Thema stehen Ihnen unsere Experten im Außenhandelsrecht gern zur Verfügung.