Datenschutzerklärung

Verantwortlicher

Name:
Ahlers & Vogel Rechtsanwälte PartG mbB

Rechtsform:
Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung,
eingetragen im Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Bremen PR 101

Sitz:

28203 Bremen
Contrescarpe 21
Telefon +49 (421) 33 34-0
Telefax +49 (421) 33 34-111
bremen@ahlers-vogel.de

Niederlassungen:

20459 Hamburg
Schaarsteinwegsbrücke 2
Telefon +49 (40) 37 85 88-0
Telefax +49 (40) 37 85 88-88
hamburg@ahlers-vogel.de

26789 Leer (Ostfriesland)
Hafenstraße 6
Telefon +49 (491) 45 45 229-0
Telefax +49 (491) 45 45 229-99
leer@ahlers-vogel.de

Datenschutzbeauftragte

Mit Ihren Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich gerne direkt an die Datenschutzbeauftragte unserer Kanzlei.

Ahlers & Vogel Rechtsanwälte PartG mbB
Die Datenschutzbeauftragte
Contrescarpe 21
28203 Bremen
Telefon +49 (421) 33 34-0
Telefax +49 (421) 33 34-111
datenschutz@ahlers-vogel.de

Datenverarbeitung beim Besuch dieser Website

Server-Logfiles

Durch den Besuch dieser Webseite werden durch Ihr Endgerät Daten automatisch an den Webserver dieser Webseite gesendet und durch diesen in einem sogenannten Logfile gespeichert. Dabei handelt es sich um Einzelnen um folgende Daten:

  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • Webadresse und Name der aufgerufenen Seite bzw. der Datei
  • IP-Adresse des anfragenden Endgerätes bzw. des Internet-Anschlusses
  • Zugriffsstatus (Aufruf erfolgreich, nicht erfolgreich)
  • verwendete Browser
  • (falls vorhanden) Seite, von der aus die Webadresse angefordert wurde

Diese Daten werden durch den durch uns weisungsgebundenen Provider nach 3 Tagen automatisch gelöscht.

Diese Daten werden durch den Provider lediglich zur technischen Bereitstellung dieser Webseite erhoben und verarbeitet. Auf die Daten bzw. Server-Logfiles nehmen wir keinen Zugriff und stellen aus diesen keinen Personenbezug her. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO unser Interesse daran, Ihnen diese Webseite zur Verfügung zu stellen.

Aus den genannten Daten werden automatisch durch unseren Provider Zugriffsstatistiken in Form von Ranglisten erstellt. Diese sind anonymisiert und enthalten keine IP-Adressen. Es handelt sich um folgende Ranglisten (mit Anzahl der Einträge):

  • die am häufigsten genutzten Browser (15)
  • (falls vorhanden) Seiten, von denen aus die Webadresse angefordert wurde (30)
  • URLs bzw. Name der aufgerufenen Zielseiten (30)
  • aufgerufene erste Zielseite (10)
  • aufgerufene letzte Zielseite (10)

Cookies

Wir nutzen auf unseren Webseiten Session-Cookies, die nach Verlassen unserer Webseite oder Schließen Ihres Browsers in der Regel automatisch gelöscht werden.  Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO und mit dem Zweck die Benutzbarkeit dieser Webseite zu gewährleisten oder zu optimieren. Sie können Cookies  jederzeit über  entsprechende Browsereinstellungen auf Ihrem Endgerät löschen und den Einsatz neuer Cookies verhindern, wodurch aber diese Webseite in der Funktion eingeschränkt bzw. nicht mehr optimal dargestellt werden könnte. Über die eingesetzten Cookies stellen wir keinen Personenbezug her, weisen aber dennoch auf deren Einsatz hin.

Datenverarbeitung bei der Newsletteranmeldung

Wir nutzen Newsletter2Go als Dienstleister bzw. Auftragsdatenverarbeiter für die Versendung unserer Newsletter. Im Rahmen dieser Anmeldung für den Newsletterempfang erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten an Newsletter2Go übermittelt werden. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Newsletter2Go.

Ihre Betroffenenrechte

  • Recht auf Widerruf der Einwilligung nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO
    Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, welche auf Grundlage Ihrer Einwilligung stattfand, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  • Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
    Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
  • Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
    Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
    Sie haben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO aufgeführten Gründe zutrifft.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
    In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.
  • Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO
    Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f erhoben, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir führen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dann nicht mehr fort, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten gegenüber überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO
    Sie haben das Recht, auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Datenschutzerklärung der Notare

Verantwortliche

die Notare:
Dr. Rüdiger Leykam, Dr. Klaus Starke, Burkhard Klüver, Dr. Jan-Martin Zimmermann, Dr. Ralph Meyer im Hagen, Dr. Jan van Dyk, Jörn H. Linnertz, Christian Darge, Prof. Dr. Dirk Weitze-Scholl

Rechtsform:
Wir Notare bekleiden ein öffentliches Amt. Wir behandeln Ihre persönlichen Daten selbstverständlich vertraulich und informieren Sie darüber, welche personenbezogene Daten nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) von uns verarbeitet werden und welche Rechte Sie bezüglich Ihrer Daten haben.

Sitz:

28203 Bremen
Contrescarpe 21
Telefon +49 (421) 33 34-0
Telefax +49 (421) 33 34-111
bremen@ahlers-vogel.de

Datenschutzbeauftragte

Bei der Datenverarbeitung beachten wir die DSGVO und schützen ihre personenbezogenen Daten, für die wir Notare verantwortlich sind.
Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie wie folgt:

Ahlers & Vogel Rechtsanwälte PartG mbB
Die Datenschutzbeauftragte
Contrescarpe 21
28203 Bremen
Telefon +49 (421) 33 34-0
Telefax +49 (421) 33 34-111
datenschutz@ahlers-vogel.de

Die für den Datenschutz zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz.

Datenverarbeitung der Notare

Zweck der Datenverarbeitung

In Ausübung unseres Notaramts verarbeiten wir zwecks Erledigung Ihres Anliegens und zur Erfüllung der uns obliegenden gesetzlichen Pflichten, personenbezogene Daten, auch um zwingende Antragspflichten und gesetzlichen Anzeige- und Mitteilungspflichten gegenüber Behörden zu erledigen.

Personenbezogene Daten und Rechtsgrundlagen

Von uns verarbeitete personenbezogene Daten sind solche, die auf Sie beziehbar sind, z.B.:

  • Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Alter, Geschlecht, Familienstand, Wohnanschrift, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer usw.;
  • Kennnummern wie die Ihres Personalausweises, Reisepasses, Führerscheins, Steueridentifikationsnummer, KFZ-Kennzeichen usw.;
  • Daten Ihrer Bankverbindung und über Kredite usw.;
  • Daten über Ihre Vermögenswerte, z.B. Immobilien oder Gesellschaftsbeteiligungen, Versicherungen, Einkommen, Renteninformationen, bewegliches Vermögen usw.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit e) DSGVO und Art. 6 lit a-d, f DSGVO. Für bestimmte notarielle Verfahren können Angaben zu Behinderungen, schweren Krankheiten, sexueller Orientierung zu verarbeiten sein -Art. 9 Abs. 2 lit g) DSGVO i.V.m. §§ 11, 17, 22 ff, 28 BeurkG. Zur Abwicklung Ihrer grundbuch- oder registerrechtlichen Anliegen erheben wir bei öffentlich zugängigen Quellen personenbezogene Daten, z.B. zu Grundstücken oder zur Gesellschaft oder zu einer Vereinigung (Registerdaten). Daten von Kreditinstituten oder privaten Gläubigern (z.B. bei Ablösungsvorgängen) werden erhoben, allerdings nur nach vorausgehendem Auftrag oder zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen.

Wer erhält Ihre Daten?

Dritten übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn das Gesetz dies gestattet und wenn es erforderlich ist und Sie eingewilligt haben.
Zugriff auf Daten haben unsere zur Verschwiegenheit verpflichteten Notariatsmitarbeiter und von uns beauftragte Dienstleister. So können wir unsere gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen erfüllen. Sind am notariellen Verfahren Steuerberater, Rechtsanwälte, oder sonstige Berater für Beteiligte tätig, erhalten diese Ihre und die Daten Ihres Vertragspartners.
Behörden, denen wir gesetzlich Mitteilung machen müssen, erhalten diese Daten auch, z.B. das Grunderwerbsteuer-Finanzamt beim Kauf- oder Verkauf einer Immobilie. Gerichte oder Register erhalten Ihre Daten, wenn wir zum Vollzug der Urkunde eine Eintragung, Anzeige oder Registrierung erledigen müssen. Von uns bestimmte Dienstleister, beauftragt als Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DSGVO (z.B. der Notariatssoftwareanbieter und die Buchhaltung) dürfen auf Ihre Daten zugreifen.

Speicherung Ihrer Daten, Ihre Rechte

Ihre gespeicherten Daten werden aufbewahrt, wie die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen es erfordern. Die Fristen richten sich z.B. nach der Dienstordnung für Notare und nach der Abgabenordnung (AO). Buchungsbelege werden für 10 Jahre ab Versand der Korrespondenz und Erfassung in der Buchhaltung aufbewahrt – § 257 HGB, § 147 AO. Ein Vermerk über eine letztwillige Verfügung von Todes wegen wird 100 Jahre aufbewahrt – § 20 Abs. 1 DONot.

Sie haben Rechte auf:

  • Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung unrichtiger Sie betreffender personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung personenbezogener Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 21 DSGVO).

Die Rechte haben Sie, wenn nicht die notarielle Verschwiegenheitspflicht (§ 18 BNotO) entgegensteht. Ihre Daten werden unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften verarbeitet. Im Ausnahmefall benötigen wir Ihre Einwilligung, die Sie für künftige Verarbeitungen Ihrer Daten widerrufen können.

Sie können sich an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die zuständige Aufsichtsbehörde für Datenschutz wenden, wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig geschehe.

Haben Sie noch Fragen? Unsere Datenschutzbeauftragte steht Ihnen gern zur Verfügung.