Ausfuhrverbot für medizinische Schutzausrüstung

Ausschnitt

Mit Wirkung ab 4. März 2020 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein Ausfuhrverbot für medizinische Schutzausrüstung verfügt. Für die Lieferanten derartiger Produkte, die Lieferverpflichtungen mit Kunden außerhalb Deutschlands eingegangen sind, stellt sich damit die Frage, wie sie sich nun ihren Kunden gegenüber verhalten.

Dieser JusLetter beschäftigt sich damit, wer nun das Exportrisiko trägt.