Kooperationen und Mitgliedschaften

Die Kanzlei ist zum Vorteil unserer Mandanten national und international vernetzt, sowohl mit Fachkollegen als auch in Unternehmensnetzwerken.

Unsere Anwälte engagieren sich zusätzlich indivduell in verschiedensten Vereinen, Fachausschüssen und sind auch ehrenamtlich tätig.
Diese Angaben finden Sie auf den jeweiligen Profilseiten.

BDEx

Der Bundesverband des Deutschen Exporthandels e.V. (BDEx) wurde 1980 gegründet und ist der Dachverband der deutschen Außenhändler, in welchem sich diverse Regionalverbände gemeinschaftlich organisiert haben. Der Verband wahrt und fördert die Außenhandelsinteressen seiner Mitglieder. Der BDEx legt seinen Fokus auf außenwirtschaftliche Interessen sowie auf das tägliche Außenwirtschaftsgeschäft. Er unterstützt bei praktischen Fragen des täglichen Geschäfts, der Außenwirtschaftsförderung und informiert zu allen relevanten Themen und Märkten. Die praxisbezogene Verbesserung der Rahmenbedingungen für den internationalen Handel mit Gütern und Dienstleistungen im Ausland steht im Vordergrund.

Neben den Themen des traditionellen Exporthandel beschäftigt er sich auch mit dem internationalen Transit- und Importhandel und verfolgt die Wahrung sowie Förderung der Außenhandelsinteressen seiner Mitglieder. Der BDEx steht in einer engen Verbandspartnerschaft mit dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA).

Unter anderem durch unsere Mitgliedschaft beim BDEx sind wir bestens im Außenhandel vernetzt.

Ems-Achse

„In der Region für die Region“. Getreu diesem Motto setzen wir uns gleichermaßen für unsere regionalen Mandanten ein. Hierbei unterstützt uns die Mitgliedschaft beim Wachstumsregion Ems-Achse e.V. Der Verein ist ein Bündnis von Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen, Kammern und Verbänden in ganz Ostfriesland (Landkreise Wittmund, Aurich, Leer und kreisfreie Stadt Emden), im Emsland und in der Grafschaft Bentheim.

Durch ihre zentraleuropäische Lage knüpft die Ems-Achse an bestehende Ost-West-Verbindungen an und ist zugleich Bindeglied zwischen der deutschen Nordseeküste und dem Ruhrgebiet/Nordrhein-Westfalen. Das Bündnis verfolgt das Ziel, die Region wirtschaftlich zu stärken sowie Stellen zu erhalten und zusätzlich neue Arbeitsplätze zu schaffen. So wird ein direkter Beitrag zum Fachkräftebedarf geleistet.

Mit den Schwerpunktbranchen Automotive, Energie, Kunststoff, Logistik, Maritime Verbundwirtschaft sowie Metall- und Maschinenbau bündeln die Partner ihr Wissen, unterstützen sich gegenseitig im Netzwerk und bieten eine ideale Plattform für Experten.

Exportclub Noord

Durch unsere Mitgliedschaft beim Exportclub Noord und unser grenznahes Büro in Leer (Ostfriesland) sind wir auch bestens im niederländischen Außenhandel vernetzt.

Der Exportclub Noord versteht sich als Business-Netzwerk, das allen mit Export befassten Unternehmen diverse Möglichkeiten für regen Austausch und Zusammenarbeit ermöglicht. So organisiert er beispielsweise regelmäßige exportbezogene Treffen, die sowohl den erfahreneren Exporteuren als auch den Jungunternehmern zum Austausch ihres Know-hows dient und beim Netzwerken hilft. Die engen Beziehungen z.B. zur Handelskammer (Kamer van Koophandel – KvK), zur Niederländischen Unternehmensagentur (Rijksdienst voor Ondernemend Nederland – RvO), zur Metall Union Nord (Metaalunie Nord), zum World Trade Center Nord Niederlande (WTC Noord-Nederland) sowie zu deutschen Netzwerkpartnern sind hier besonders unterstützend.

ICC

Unsere Kanzlei ist insbesondere auf die Bedürfnisse unserer international agierenden Mandanten fokussiert. Dies spiegelt sich unter anderem in unserer Mitgliedschaft bei der Internationalen Handelskammer (International Chamber of Commerce – ICC) wider.

Die 1919 gegründete ICC mit Hauptsitz in Paris ist als weltweit größte Wirtschaftsorganisation die branchenübergreifende Vertretung der Weltwirtschaft und Dialogpartner für die nationalen Regierungen und internationale Institutionen.

So fördert die ICC gezielt den internationalen Handel beispielsweise durch weltweit anerkannte einheitliche Standards (wie die Incoterms®) und Richtlinien (wie die Einheitlichen Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive, ERA600), die den internationalen Handel standarisieren und vereinfachen und damit Kosten und Zeit sparen.

Daneben bietet die ICC mit ihrem Internationalen Schiedsgerichtshof eine der renommiertesten Institutionen der Schiedsgerichtsbarkeit mit seinem Gerichtshof mit Sitz in Paris.

Leuphana

Die Leuphana Universität Lüneburg spiegelt die Hochschulentwicklung der Bundesrepublik Deutschland wieder – eine moderne Universität mit Praxisbezug an einem Standort mit jahrhundertelanger Bildungstradition.

Die Professional School der Leuphana Universität Lüneburg bietet ab April 2012 den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Baurecht und Baumanagement“ an. Mit Abschluss dieses Studiengangs, den wir als Kooperationspartner unterstützen, erhalten die Studierenden die notwendige Qualifikation, um Führungsverantwortung in der Bauwirtschaft an der Schnittstelle zwischen Recht, Ökonomie und Technik zu übernehmen.

LNG.Agentur

Die Tätigkeitsschwerpunkte „Transport“, „Schifffahrt“ und „maritimes Wirtschaftsrecht“ führen uns immer wieder auch in die Bereiche der erneuerbaren Energien. Hier begleiten wir auf der rechtlichen Ebene die Entwicklung innovativer Technik und Konzepte wie z.B. vakuumisolierte Flüssiggastanks oder die Versorgung des Emder Hafens mit grünem Wasserstoff. Die langjährige Zusammenarbeit mit der MARIKO GmbH führte zu einer Netzwerk-Partnerschaft der Kanzlei bei der LNG.Agentur Niedersachen. Innovative Vorhaben werden hier durch Forschungs- und Kooperationsprojekte erarbeitet.

Die Agentur bietet eine Plattform für Unternehmen, Forschungseinrichtungen und öffentliche Träger und bringt diese in gemeinsamen Vernetzungsaktivitäten, Informationsformaten und der Entwicklung von Innovationsprojekten zusammen. Hauptaugenmerk legt die LNG.Agentur Niedersachsen auf Erschließung und Nutzung der wirtschaftlichen Chancen, die sich aus der LNG-Entwicklung ergeben können. Hierbei stehen Unternehmen und die Region im Fokus.

Durch die Teilnahme an diesem Projekt können wir einen Anteil an der Förderung der LNG-Infrastrukturentwicklung an der niedersächsischen Nordseeküste und der Entwicklung klimafreundlicher Versorgungs- und Antriebsalternativen haben.

MSI Global Alliance

Together we are strongerTM

Unsere Mandanten agieren weltweit. Dies erfordert auch von uns weltweite fachübergreifende Präsenz.

Ahlers & Vogel ist deshalb Mitglied der MSI Global Alliance, London, einer weltweiten Vereinigung unabhängiger mittelständischer Kanzleien von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern. Mit seinen derzeit 250 Anwalts- und Steuerkanzleien an über 300 Standorten in 100 Staaten ist es wohl das größte fachübergreifende Netzwerk seiner Art überhaupt.

Der Erfolg von MSI basiert auf:

  • dem Anspruch seiner Mitgliedskanzleien nach höchster Qualität,
  • dem angestrebten Ziel, an jedem wichtigen Wirtschaftsstandort der Welt mit einer Anwalts- und einer Wirtschaftsprüferkanzlei vertreten zu sein,
  • der mittelständischen Struktur seiner Mitgliedskanzleien und
  • dem hohen Maß an persönlichen Bekanntschaften, die auf häufigen Regionalkonferenzen geknüpft und vertieft werden.

Reederverein Ems-Dollart

Seit der Gründung 2011 vertritt der Reederverein Ems-Dollart e.V. die Interessen der maritimen Branche in der Ems-Dollart Region. Insbesondere Schifffahrtsbetriebe werden gegenüber der Politik, der öffentlichen Verwaltung und in anderweitigen Bereichen vertreten und gefördert.

Im Zentrum der Interessen stehen nicht nur Erhalt und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit in der Region, sondern auch die Schaffung und Stärkung von zukunftsorientierten Arbeitsplätzen. Ebenfalls fühlt sich der Verein der Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie die Berufsaus- und Fortbildung im maritimen Bereich, beispielsweise im Fachbereich Seefahrt der Hochschule Emden/Leer, verpflichtet.

Der Reederverein pflegt einen engen Kontakt zum Maritimen Kompetenzzentrum (MARIKO) sowie zu der Interessengemeinschaft Harener Reeder e.V. und ist so bestens regional verlinkt.

Wir unterstützen diese Tätigkeit als Förderndes Mitglied.

VHE

Wir zählen die außenhandelsrechtliche Beratung zu einem unserer Schwerpunkte, was sich unter anderen in unserer Fördermitgliedschaft im Verein Hamburger Exporteure e. V. (VHE) widerspiegelt.

Der Verein wurde im Jahr 1903 gegründet und ist eine Vereinigung für Exportbelange und die internationalen Handelsinteressen Hamburger Außenhandelshäuser. Der Kern der Arbeit des VHE ist die Mitwirkung an der politischen Willensbildung in der Außenwirtschaft, des Zollrechts und der Exportkreditversicherung (national sowie international). Ebenfalls bietet er seinen Mitgliedern eine exzellente Plattform für Kontakte und Kooperationen. Im täglichen Exportgeschäft steht der VHE beratend zur Seite und hält seine Mitglieder über alle relevanten Themen informiert.

Wir unterstützen den VHE bei Rechtsfragen des Handels.

VSM

Der 1884 gegründete Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V. (VSM) ist die politische und wirtschaftliche Interessenvertretung der deutschen maritimen Industrie. Die über 500 Mitgliedsunternehmen werden hier auf Bundes- und Landesebene sowie bei den relevanten europäischen und internationalen Institutionen mit Ihren Interessen vertreten. Hierdurch bildet der VSM eine starke Gemeinschaft für die Festigung und den Ausbau des maritimen Standortes Deutschland. Der Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, die maritime Industrie als eine Branche zusammenführen, den Austausch zu fördern, Interessen zu bündeln, gemeinsame Ziele zu definieren und zusammen zu erreichen. Damit leistet er einen wertvollen Beitrag zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Schiffbauindustrie und sichert Standorte sowie Arbeitsplätze.

Als Mitglied unterstützen wir außerdem den Fachausschuss Recht beispielsweise bei der fachlichen Hilfestellung für Verbandsmitglieder und der Vertretung ihrer Interessen gegenüber Gesetzgeber und öffentlichen Auftraggebern. Daneben tragen wir zu internen und externen Veranstaltungen bei und begleiten gesetzgeberische Maßnahmen sowie Initiativen.