EuGH ebnet Weg zur Mauterstattung

Ausschnitt

Seit Einführung der Maut im Jahr 2005 haben Transportunternehmer (und damit indirekt auch das produzierende Gewerbe als ihre Auftraggeber) überhöhte Gebühren für die Nutzung deutscher Autobahnen gezahlt. Dies hat der EuGH mit Urteil vom 28.10.2020 (Az.: C-321/19) entschieden. Alles Weitere lesen Sie in unserem JusLetter.