Zoll nimmt die Nassbaggerei ins Visier

Die Verwendung von Schiffsbetriebsstoffen in der gewerblichen Schifffahrt ist grundsätzlich steuerbefreit.

Die Zollverwaltung geht jedoch seit einiger Zeit vermehrt und vor allem konzentriert gegen Lieferanten (Bunkerunternehmen) von Schiffsbetriebsstoffen sowie gegen Betreiber von Schiffen vor, die in der sog. Nassbaggerei eingesetzt werden. Dieses Vorgehen basiert zunächst auf der zolltariflichen Wertung, dass derartige Wasserfahrzeuge als so genannte schwimmende Arbeitsgeräte bzw. Wasserfahrzeuge der Position 8905 der Kombinierten Nomenklatur angesehen werden.

.